Was ist Zahnimplantat?

Die Implantat Behandlung ist die am häufigsten verwendete zahnmedizinische Anwendung zur Beseitigung der ästhetischen und funktionellen Probleme, denen Menschen mit Zahnverlust heute ausgesetzt sind. Implantate, auch als Schraubzähne bekannt, kommen den natürlichen Zähnen des Menschen am nächsten. Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen von Patienten eingesetzt werden, die ihre Zähne verloren haben. Die Implantat Behandlung liefert viel dauerhaftere und nützlichere Ergebnisse im Vergleich zu anderen Behandlungsmethoden, die bei Patienten mit fehlenden Zähnen angewendet werden. Aufgrund dieser Eigenschaft werden auch häufig Implantat Anwendungen bevorzugt, die Menschen helfen, das natürliche Aussehen ihres Mundes und ihrer Zähne zu bewahren. Mit der heutigen weit verbreiteten Anwendung der Implantat Therapie wurden viele verschiedene Arten von Implantaten hergestellt. Der am häufigsten verwendete Implantat Typ sind jedoch Schraubenimplantate. Implantate werden in Form von festsitzendem oder herausnehmbarem Zahnersatz bei Patienten mit ausreichendem Kieferknochen im Bereich des Zahnverlustes eingesetzt. Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan, die in den Kieferknochen eingesetzt werden. Da Titan eine starke Substanz ist und nicht mit dem menschlichen Körper interagiert, ist es zum am meisten bevorzugten Material in der Implantat Herstellung geworden.

Die Implantat Behandlung, also das Einpflanzen von Zähnen, ist die Behandlungsmethode, mit der Menschen mit fehlenden Zähnen ihre verlorenen Funktionen und ihre ästhetische Struktur wiederherstellen müssen. Das Implantat wird wie eine Zahnwurzel in den Kieferknochen des Patienten gesetzt und nimmt eine normale Zahnwurzelstruktur an. Es passt sich innerhalb weniger Monate vollständig dem Mund- und Kiefergewebe des Menschen an und verschmilzt mit dem Kieferknochen. Zahnlücken, die in der Vergangenheit verloren gegangen sind, werden mit der Implantat Behandlung geschlossen und die Gesundheit anderer Zähne erhalten. Die Implantat Behandlung ist eine viel dauerhaftere, sicherere und erfolgreichere Methode im Vergleich zu Anwendungen wie Brücken, Zahnveneers und Gaumenprothesen, die für den gleichen Zweck hergestellt werden.

Wie macht man Zahnimplantat?

Die Implantat Behandlung kann bei Personen jeden Alters mit gesundem Kieferknochen angewendet werden. Wenn durch Kieferknocheneingriffe eine Stärkung des Bereichs möglich ist, kann es auch bei Patienten mit insuffizientem Kieferknochen angewendet werden. Das Implantat wird in Bereichen mit fehlenden Zähnen chirurgisch in den Kieferknochen eingesetzt. Da es aus Titan besteht, verschmilzt es mit dem Kieferknochen. Verschiebungen, die bei Brücken- und Prothesenanwendungen auftreten können, sind am Ende der Implantat Behandlung nicht zu sehen. Das langlebige und dauerhafte Zahnimplantat ermöglicht es auch, dass der Bereich gesund bleibt und der Patient ein angenehmes Leben führt, da es nicht zerfällt. Wenn bei Patienten, die einen oder mehrere Zähne verloren haben, ausreichend Kieferknochen vorhanden ist, werden durch die Implantat Behandlung natürliche und bleibende Zähne erhalten. Die All-on-4-Implantat- oder All-on-6-Implantatbehandlung wird angewendet, um die Prothese zu fixieren, die bei Patienten verwendet werden soll, die alle Zähne verloren haben.

Bei der Implantat Behandlung werden Implantate in den Kieferknochen des Patienten eingesetzt. Implantate werden in der Regel mit der Gingiva bedeckt und die Verknöcherungs-(Warte-)Phase ist überstanden. Diese Wartezeit, die je nach Knochenstruktur des Patienten unterschiedlich sein kann, beträgt durchschnittlich etwa 3 bis 6 Monate. Dieser Zeitraum kann verlängert werden, wenn die Sinus-Lifting-Methode angewendet wird, die bei Patienten mit unzureichendem Kieferknochen angewendet wird. Am Ende dieses Prozesses, wenn festgestellt wird, dass das Implantat mit dem Knochen verwachsen ist, werden sogenannte Einheilkappen verwendet, um das Zahnfleisch zu formen. Nach ca. 1 Woche Wartezeit wird auch das Zahnfleisch geformt. Mit dem Bau der einzusetzenden Prothese wird begonnen. Im Rahmen der Implantat Behandlung wird der Prozess des Einsetzens eines Implantats in den Kiefer mit den folgenden Schritten abgeschlossen;

  • Falls vorhanden, wird der problematische Zahn entfernt,
  • Bei Bedarf wird der Kieferknochen gestärkt,
  • Zahnimplantat gesetzt,
  • Es wird erwartet, dass das Implantat mit dem Knochen verwächst,
  • Wenn es in der Anwendung verwendet wird, wird die Brücke platziert,
  • Künstliche Zähne werden eingesetzt.

Was sind die Risiken von Zahnimplantat?

Damit diejenigen, die Implantat Zähne haben, erfolgreiche Ergebnisse erzielen, sollten sie von Zahnärzten behandelt werden, die Experten auf diesem Gebiet sind, in einer absolut hygienischen Umgebung, mit der richtigen Methode und dem richtigen Material. Unsachgemäße Implantat Behandlungsschein sind wie folgt:

  • Infektionen und Entzündungen mit der Störung der Mundpflege gehören zu den Schäden des Implantat Zahns.
  • Wenn es unter den Patienten mit Implantaten Patienten mit Zahnfleischrückgang gibt, können die Wurzeln des implantierten Zahns erscheinen. Da es zu den Postimplantationsproblemen gehört, wird eine Implantat Behandlung für Patienten, deren Zahnfleisch entfernt wurde, nicht als angemessen erachtet.
  • Eine weitere Schädigung des Implantats ist die Abstoßung des Implantats durch Patienten, die allergisch auf Titan reagieren, mit den Zähnen knirschen und rauchen.
  • Es gibt auch Nervenschäden, die während der Platzierung des Implantats in unserer Liste der Schäden am Implantat Zahn auftreten. Konsultieren Sie daher Ärzte, die Experten in der Implantat Behandlung sind.
  • Diejenigen, die Zahnimplantate haben, können auf das Problem der Fluoridreaktion stoßen. Zu den Implantat Schäden zählt die Reaktion von fluoridhaltiger Zahnpasta mit Titanfluorid, dem Werkstoff, aus dem das Implantat hergestellt ist.
  • Unter den Problemen nach der Implantation verursacht das im Oberkiefer eingesetzte Implantat bei einigen Patienten mit Implantat Zähnen Probleme mit den Nebenhöhlen.

Patienten, die der Meinung sind, dass das Implantat schädlich ist, sollten sofort ihren Zahnarzt aufsuchen, wenn sie solche Probleme haben. Implantat Schäden werden im Allgemeinen durch die Unerfahrenheit des Arztes oder die mangelnde Pflege des Patienten für seine Zähne nach der Behandlung verursacht.

Wie ist der Heilungsprozess?

Man kann sagen, dass die Einheilzeit des Zahnimplantats durch Verschmelzen mit dem Knochen die gleiche ist wie bei Frakturfällen. Im Allgemeinen beginnt die Heilung innerhalb eines Zeitraums von 4-5 Wochen und variiert zwischen etwa 8-12 Wochen, und die Heilung ist abgeschlossen und es können Zähne darauf gesetzt werden. Dieser Zeitraum kann je nach Zustand des Patienten variieren. Bei der Behandlung mit Zahnimplantaten beginnt nach dem Einsetzen der Implantate in den Kieferknochen des Patienten der Heilungsprozess des Implantats. Der Heilungsprozess des Implantats wird erheblich verkürzt, da sich die bei der Behandlung verwendeten Nägel auf dem Knochen absetzen. Der Heilungsprozess des Implantats im Knochengewebe verändert sich jedoch in Abhängigkeit von vielen Faktoren.

Wie lange heilt das Implantat also ein, wie lange dauert es, bis der Implantat Zahn eingesetzt ist? Wir haben gesagt, dass die Frage, wie lange die Implantat Behandlung dauert, von vielen Faktoren abhängt. Diese Faktoren hängen vom Alter des Patienten, der Qualität und Entwicklung des Knochengewebes ab. Durch die Verbindung des Knochens im Bereich der Implantat Applikation findet der Implantat Heilungsprozess im Fluss statt.

Was ist nach der Implantation zu beachten?

Dinge, die nach einer zahnärztlichen Implantat Chirurgie zu beachten sind

  • Nehmen Sie den Tampon für 30 Minuten in den Mund. durchbeißen.
  • Ersetzen Sie nichts, nachdem Sie den Stoßfänger entfernt haben. Dinge wie Baumwolle und Servietten, die Sie ersetzen, verursachen sowohl Blutungen als auch Infektionen.
  • Es ist verboten, den Mund während des Tages des chirurgischen Eingriffs auszuspucken und auszuspülen. Wenn Sie spucken, hört die Blutung nicht auf. Sie müssen alle Flüssigkeiten in Ihrem Mund schlucken.
  • In der Woche nach dem chirurgischen Eingriff ist das Rauchen strengstens untersagt.
  • In der Woche nach der Operation sind warme Speisen verboten, Kälte ist nicht eingeschränkt.
  • Nach dem chirurgischen Eingriff sollte mindestens 2 Stunden mit Essen und Trinken gewartet werden. Wenn die Schläfrigkeit nach 2 Stunden anhält, sollte abgewartet werden, bis die Schläfrigkeit vorüber ist.
  • Die chirurgische Seite sollte nicht während des Essens verwendet werden.
  • Es ist verboten, nach dem chirurgischen Eingriff 48 Stunden lang Alkohol zu trinken.
  • Wenn Sie ein verschreibungspflichtiges Medikament haben, sollten insbesondere Antibiotika regelmäßig verwendet werden.
  • Am Tag der Operation ist es verboten, heiß zu duschen, Sport zu treiben und sich anzustrengen.
  • Es ist verboten, sich nach dem chirurgischen Eingriff 2 Stunden lang hinzulegen.
  • Manipulieren Sie den Operationsbereich nicht mit harten Gegenständen wie Zahnstochern.
  • Die Anwendung von Eis nach der Operation reduziert Blutergüsse und Schwellungen. Tragen Sie das Eis möglichst am ersten Tag im Abstand von 5 Minuten auf die betroffene Stelle auf. Eis sollte ab dem 2. Tag nicht mehr aufgetragen werden.

Auf jedem Implantat wird eine Überimplantat-Prothese angefertigt. Diese Prothese kann eine einzelne Zahnkrone oder Brückenprothese sein, oder es kann eine festsitzende oder herausnehmbare Prothese auf dem Implantat sein. Essensreste, die sich um das Implantat herum ansammeln, können ebenso wie Zahnfleischerkrankungen zu einer Implantat Erkrankung namens Implantats führen. Aus diesem Grund sollten dort, wo Implantat und Zahnfleisch aufeinander treffen, die Zwischenräume zwischen Implantat und Nachbarzähnen sorgfältig gereinigt werden. Dazu sollten Sie neben einer normalen Zahnbürste auch Zahnseide und Interface-Bürste verwenden. Ihr Zahnarzt zeigt Ihnen die praktische Anwendung. Obwohl angenommen wird, dass alles normal ist, kann es manchmal vorkommen, dass der Knochen um das Implantat herum schmilzt. Um dies frühzeitig zu erkennen, ist es sinnvoll, einmal im Jahr und dann alle zwei Jahre einen Panoramafilm zu drehen.

Was sind die Preise in Deutschland?

In Deutschland ist es relativ teuer. Für ein prothetisches Zahnimplantat müssen Sie mindestens 1.800 Euro einkalkulieren. Fehlen ein paar Zähne oder ist der Kiefer bereits zahnlos, summieren sich die Kosten schnell auf über 10.000 Euro. Da Zahnimplantate nicht von den Krankenkassen übernommen werden, sind Patienten mit einem hohen Eigendeckungsbeitrag konfrontiert. Zahnimplantate sind in Berlin oder München in der Regel teurer als auf dem Land. Oft ist es verlockend, in andere osteuropäische Länder zu blicken. In Ländern wie Polen oder Ungarn zahlt man für Zahnimplantate weniger als in Deutschland, aber die Qualität der Implantate und der Behandlung lässt oft zu wünschen übrig.

Lost your password?

Letsmedi is an online reservation system that offers international treatment package contents and experiences in the field of health tourism.

Support

Email

Letsmedi is an online reservation system that offers international treatment package contents and experiences in the field of health tourism.

Support

Email