Ernährung nach Schlauchmagen

Ernährung nach Schlauchmagen
()

Bei der Ernährung nach Schlauchmagen wird Unterstützung von einem Ernährungsberater eingeholt, der Experte auf seinem Gebiet ist. Die Diätliste wird individuell geplant. In den ersten 2 Monaten wird ein allmählicher Übergang von flüssiger Nahrung zu fester Nahrung erreicht. Unmittelbar nach der Operation wird mit der Ernährung mit flüssigen Nahrungsmitteln begonnen. Ab der ersten Stufe wird mit Vitamin- und Eiweißpräparaten, insbesondere Vitamin B12, begonnen. Die verzehrten flüssigen Lebensmittel sollten nicht ölig und kalorienreich sein. Die Absorption ändert sich bei einer Schlauchmagen-Operation nicht, Ihr Magen verdaut die Nahrung, die Sie zu sich nehmen, vollständig. Damit dein Körper nicht wieder zunimmt, muss das Kalorien- und Fettverhältnis der Lebensmittel, die du zu dir nimmst, berechnet werden.

In der ersten Woche komplett flüssige Nahrung ohne Getreide, ab der zweiten Woche wird mit pürierter Nahrung gefüttert. Ausschlaggebend hierfür ist das Gewicht der Person und die Ernährung vor der Operation. Eine Proteinergänzung kann erforderlich sein, um einen Muskelabbau in der Frühphase zu verhindern. Dann allmählich auf feste Nahrung umstellen und zum normalen Essverhalten zurückkehren. Die Ernährung des Menschen wird umgestellt und für eine gesunde Ernährung gesorgt. Es wird empfohlen, kalorienarme und zuckerfreie Getränke zu trinken. Von cremigen Getränken mit hohem Kohlenhydratanteil ist dabei abzuraten. Es wird empfohlen, nach einer Schlauchmagenoperation keine Flüssigkeiten zu den Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Flüssigkeiten können Übelkeit oder Durchfall verursachen, da sie die Nahrung schneller durch die Magensonde passieren lassen. Wasser sollte mindestens 30 Minuten nach dem Essen getrunken werden. Bei der Umstellung auf feste Nahrung sollte darauf geachtet werden, die Nahrung langsam zu kauen und langsam zu verzehren. Es ist sehr wichtig, dass feste Nahrung in den ersten Wochen weich oder sogar zerkleinert ist.

Ernährung nach Schlauchmagen Operation

Essen Sie kleine Portionen und nutzen Sie kleine Teller und kleines Besteck. Trinken Sie mindestens 1,5 bis 2,0 Liter pro Tag. Verspüren Sie ein Druckgefühl (Sättigungsgefühl), sollten Sie das Essen/Trinken beenden. Bevorzugen Sie fettarme und eiweißreiche Lebensmittel und reduzieren Sie zuckerhaltige Lebensmittel. Daher wird das Essen nach einer Schlauchmagen-OP zunächst auf flüssige Kostform reduziert. Erst wenn diese vom Patienten gut toleriert wird, dürfen auch pürierte oder weiche Nahrung zu sich genommen werden. Als Faustregel dauert es ca. zwei bis drei Tage, bis man weiche Kost essen darf. Die weiche Kostform wird dann zwei bis drei Wochen beibehalten. Diese Phase kann je nach Patient etwas kürzer oder länger ausfallen. Der Essensplan nach Schlauchmagen-OP beinhaltet in dieser Phase vor allem fett- und kohlenhydratreduzierte Nahrung. Wenn auch dieses Essen gut vertragen wird, kann man nach Wochen bis Monaten langsam zu normaler Kost übergehen. Jedoch sollte hier weiterhin auf eine fett- und kohlenhydratreduzierte Kost geachtet werden, da sonst die Gewichtsabnahme verringert oder gar umgekehrt werden kann.

Sourcen:

https://www.helios-gesundheit.de/kliniken/berlin-buch/unser-angebot/unsere-fachbereiche/adipositas-und-metabolische-medizin/ernaehrungsinformationen/

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.